13. November 2020

Lemon Cheesecake 🍋 (Low-Carb Zitronen-KĂ€sekuchen)

  • Start
  • /
  • Magazin
  • /
  • Lemon Cheesecake 🍋 (Low-Carb Zitronen-KĂ€sekuchen)


Wenn wir jemanden fragen: „was ist dein Lieblingskuchen?“, dann kommt sehr hĂ€ufig die Antwort: KĂ€sekuchen!

Auch wir sind absolute KĂ€sekuchenfans und haben bereits den ein oder anderen Low-Carb KĂ€sekuchen fĂŒr dich gezaubert 🙂 Heute wird die Low-Carb KĂ€sekuchen-Sammlung um ein herrlich safttiges und gleichzeitig zitronig-fruchtiges StĂŒck erweitert – den Lemon Cheesecake (Zitronen-KĂ€sekuchen).

Und nun viel Spaß beim Nachbacken des fruchtigen Low-Carb Lemon Cheesecake <img draggable=<img draggable=

FĂŒr einen ersten Eindruck haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt.

Die Zubereitung

  1. Heize deinen Backofen auf 140 Grad Umluft bzw. entsprechend auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vor.
    Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad aufweisen.

    Kontrolliere deshalb grundsĂ€tzlich dein Backgut wĂ€hrend des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

    Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.
    Gerade bei KĂ€sekuchen ist es wichtig, ein Auge auf den Kuchen zu haben, damit er nicht zu viel Farbe bekommt 😉
  2. Zuerst rĂŒhren wir den Teig fĂŒr den Lemon Cheesecake-Boden an. Schlage dazu ein Ei in eine SchĂŒssel auf und gib das Kokosöl, 1 EL Zitronensaft und 30 g des Erythrits hinzu. Verquirle diese Zutaten kurz mit dem Handmixer. Alternativ kannst Du weiche Butter anstatt des Kokosöls verwenden, der Boden wird dann entsprechend anders schmecken.

    Vermische die blanchierten und gemahlenen Mandeln mit dem Mandelmehl, dem Natron und dem Zimt. Anstatt blanchierte und gemahlene Mandeln kannst Du alternativ auch die etwas dunkleren einfachen gemahlene Mandeln verwenden.

    VerrĂŒhre nun die trockenen Zutatenmischung und die Ei-Kokosöl-Masse zu einem krĂŒmeligen Teig.
  3. Lege eine kleine Kuchenspringform mit einem Durchmesser von 18 cm mit Backpapier aus und fĂŒlle den Teig hinein. Verteile den Teig mit einem LöffelrĂŒcken oder mit der Hand am Boden der Sringform und drĂŒcke den Teig auch etwas an den WĂ€nden hoch.
  4. Nun kommt die Lemon Cheesecake-Creme an die Reihe. Trenne hierfĂŒr die beiden ĂŒbrigen Eier in Eigelbe und Eiweiß in zwei SchĂŒsseln. Schlage das Eiweiß mit dem Handmixer schön steif.

    Zu den Eigelben kommen nun die ĂŒbrigen 100 g Erythrit, der FrischkĂ€se und die Vanille aus der VanillemĂŒhle. Schneide die Zitrone in zwei HĂ€lften und presse den Saft aus. Gib den gewonnenen Zitronensaft ebenso dazu und rĂŒhre alles mit dem Handmixer cremig.

    Hebe zum Schluss das steif geschlagene Eiweiß vorsichtig mit einem großen Schneebesen unter.
  5. FĂŒlle die Lemon Cheesecake-Masse in die Springform auf den Kuchenboden und schiebe den Kuchen fĂŒr ca. 50 Minuten in den Backofen.

    Achte darauf, dass der Lemon Cheesecake wÀhrend des Backens nicht zu dunkel wird. Decke den Kuchen ggf. mit etwas Alufolie ab.

    Teste gegen Ende der Backzeit mit einem langen HolzstÀbchen, ob der Kuchen durchgebacken ist (StÀbchenprobe) und passe wenn nötig die Backzeit an.
  6. Lasse den Lemon Cheesecake nach dem Backen unbedingt vollstĂ€ndig auskĂŒhlen. Am leckersten schmeckt der Kuchen schön kĂŒhl und frisch aus dem KĂŒhlschrank. Guten Appetit.

Lemon Cheesecake
Lemon Cheesecake


Schreibe einen Kommentar

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dir auch gefallen