18. Dezember 2020

Low-Carb Zucchini-Blaubeer-Gugelhupf ­čśŹ­čźÉein himmlisch-leckerer Kuchen

  • Start
  • /
  • Magazin
  • /
  • Low-Carb Zucchini-Blaubeer-Gugelhupf ­čśŹ­čźÉein himmlisch-leckerer Kuchen


Zucchini und Blaubeeren zusammen in einem Kuchen? Das klingt etwas ausgefallen, aber dieser himmlisch-leckere Gugelhupf wird dich positiv ├╝berraschen und dir beweisen, dass diese Kombination perfekt miteinander harmoniert. Neben Blaubeeren und Zucchini hat dieser fantastische Gugelhupf auch einen Hauch von Marzipan, dank des verwendeten Mandelmehls.

Und nun w├╝nschen wir dir viel Spa├č beim Nachbacken ­čą░

F├╝r einen ersten Eindruck haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt.

Die Zubereitung

  1. Heize zuerst deinen Backofen auf 160 Grad (Umluft) oder 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
    Wichtiger Hinweis: Back├Âfen k├Ânnen je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

    Kontrolliere deshalb grunds├Ątzlich dein Backgut w├Ąhrend des Backens des ├ľfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

    Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.
  2. Raspel die Zucchini, gib das Salz hinzu und vermenge es mit den Zucchini-Rapseln. Lasse die Zucchini f├╝r ca. 10 Minuten ruhen und dr├╝cke anschlie├čend die Fl├╝ssigkeit mit Hilfe eines Siebes oder mit den H├Ąnden heraus.

    Die Zucchiniraspeln verlieren durch das Ausdr├╝cken ca. die H├Ąlfte an Gewicht.
  3. Gib die Eier, den Quark, die geraspelten und ausgedr├╝ckten Zucchinis und das Xylit f├╝r den Teig zusammen in eine R├╝hrsch├╝ssel und verr├╝hre die Zutaten mit einem Handr├╝hrger├Ąt zu einem gleichm├Ą├čigen Teig.
  4. Gib jetzt das Mandelmehl, das Natron und die Vanille zum Teig dazu und verr├╝hre erneut alle Zutaten mit einem Handmixer.
  5. Gib die Blaubeeren zum Teig hinzu und hebe sie mit einem L├Âffel vorsichtig unter den Teig. Wenn du die Blaubeeren zu grob bzw. zu lange vermengst, k├Ânnen sie den gesamten Teig lila verf├Ąrben.

    Stelle eine Kuchenform bereit und fette sie mit etwas Butter ein, um den Gugelhupf nach dem Backen besser herausl├Âsen zu k├Ânnen. F├╝lle den Teig in die Kuchenform, streiche ihn glatt und backe den Gugelhupf im vorgeheizten Ofen f├╝r ca. 50 Minuten.
  6. W├Ąhrenddessen kannst du dich der Zubereitung der Creme widmen. Weiche die Gelatine in etwas Wasser ca. 10 Minuten lang ein. F├╝lle die Sahne in eine gro├če R├╝hrsch├╝ssel und vers├╝├če sie mit dem feingemahlenen Xylit (Birkenzucker) nach Geschmack und schlage sie steif. Presse die Fl├╝ssigkeit aus der Gelatine heraus und erw├Ąrme sie, bis sie schmilzt.
  7. R├╝hre ein paar L├Âffel der Sahne in die Gelatine mit einem Handr├╝hrger├Ąt ein und gie├če das Gelatine-Sahne-Gemisch anschlie├čend in die Sahne und verr├╝hre beides vollst├Ąndig miteinander.
  8. Teile den gebackenen Kuchen mit einem Messer mittig durch in zwei Ringe. Bef├╝lle einen Spritzbeutel mit der Gelatine-Sahne-Mischung und trage sie mithilfe des Spritzbeutels auf der unteren H├Ąlfte des Kuchens auf.
  9. Setze den oberen Teil des Gugelhupfes wieder auf. Forme mit dem Spritzbeutel kleine Sahnespitzen auf dem Gugelhupf und dekoriere die Spitzen mit ein paar Blaubeeren nach deinem Geschmack. Stelle den Zucchini-Beeren-Gugelhupf jetzt ca. 1 Stunde kalt. Danach kannst du den Gugelhupf genie├čen ÔÇô guten Appetit!

Low-Carb Zucchini-Blaubeer-Gugelhupf
Low-Carb Zucchini-Blaubeer-Gugelhupf


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das k├Ânnte dir auch gefallen