16. November 2020

Gulaschauflauf đŸ€© Low-Carb



Ein leckeres Rindergulasch ist eine wirklich feine Sache, aber auf jeden Fall noch steigerbar. Warum nicht mal das Ganze als Auflauf konzipieren mit viel gesunder Paprika in allen Farben?

Die Paprika in unserem Gulaschauflauf Low-Carb hat noch Biss und eine schöne KÀsekruste aus geriebenem Emmentaler rundet dieses schmackhafte Essen perfekt ab.

Und nun viel Spaß beim Nachbasteln und liebe GrĂŒĂŸe đŸ„°

FĂŒr einen ersten Eindruck haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt.

Die Zubereitung

  1. Deine vorbereitenden Schnippelarbeiten: Die Paprikaschoten waschen, entkernen und in kleine StĂŒcke schneiden. Die Tomate ebenfalls waschen und klein schneiden. Auch die Möhre waschen oder gegebenenfalls schĂ€len und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel abziehen und in schmale Spalten schneiden.
  2. Erhitze das Kokosöl bzw. alternativ das Butterschmalz in einer Pfanne und brate darin das Rindergulasch rundherum scharf an. Gib anschließend die Zwiebelspalten zum Gulasch und brate diese mit an, bis die Zwiebeln deutliche Röststellen bekommen haben.

    Lösche das Rindergulasch mit der BrĂŒhe ab und wĂŒrze das Gulasch mit den zwei Sorten Paprikapulver, dem KreuzkĂŒmmel und den gemahlenen Nelken. Noch Salz und Pfeffer nach Geschmack dazu, die Möhrenscheiben hineingeben und dann muss das Gulasch bei geschlossenem Deckel min. 30 Minuten schmoren bis das Fleisch weich ist.
  3. Inzwischen den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
    Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

    Kontrolliere deshalb grundsĂ€tzlich dein Backgut wĂ€hrend des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

    Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.
  4. Gib die passierten Tomaten, die Paprika- und TomatenstĂŒcke zum Gulasch. Vermenge alles miteinander und fĂŒlle die Mischung in eine Auflaufform.

    Das Gulasch mit dem geriebenen Emmentaler gleichmĂ€ĂŸig bestreuen und nochmal im Ofen 30 Minuten knusprig ĂŒberbacken. Guten Appetit.

Gulaschauflauf
Gulaschauflauf


Schreibe einen Kommentar

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dir auch gefallen