11. November 2020

Schoko-Kokos-Kuchen 🍫🍰 Low-Carb Kuchen backen ohne Mehl

  • Start
  • /
  • Magazin
  • /
  • Schoko-Kokos-Kuchen 🍫🍰 Low-Carb Kuchen backen ohne Mehl


Wenn es um das Backen ohne Mehl und Kohlenhydrate geht, gibt es so viele tolle Rezepte und Möglichkeiten. Ich habe mittlerweile so viele Ideen für leckere Low-Carb Kuchen, dass ich ganze Kochbücher füllen und trotz Low-Carb kugelrund werden könnte. 😉

Aber auch ein kohlenhydratarmer Kuchen sollte als das betrachtet werden was er ist – eine Leckerei und ein Genussmittel.

Also gibt es diesen herrlich saftigen und schokoladiger Kuchen mit leckerer Kokosnote auch nicht jeden Tag und bleibt damit immer etwas besonderes. So lecker ist Low-Carb – ein Fest für alle Naschkatzen 😉

Die Zubereitung

  1. Die Schokolade im heißen Wasserbad langsam schmelzen. Am einfachsten geht das mit einem großen und einen kleineren Topf. Den Teelöffel löslichen Espresso in 40 ml heißem Wasser auflösen und langsam unter die geschmolzene Schokolade rühren. Das Kokosöl verflüssigen und ebenfalls mit der Schokolade verrühren.
  2. Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz mit einem Handmixer steif schlagen. Nun auch die Eigelbe unter die Schokolade rühren.
  3. Zwei Esslöffel Kokosflocken zur Seite stellen. Die gemahlenen Mandeln, die übrigen Kokosflocken, das Erythrit bzw. Süße deiner Wahl, die Muskatnuss und das Weinstein-Backpulver separat gut vermischen und anschließend mit der Schokoladenmasse verquirlen.
  4. Zum Schluss den Schokoladenteig unter das Eiweiß heben. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Ich habe hier eine Springform mit 26 cm Durchmesser genutzt.

    Bei 140 Grad (Umluft) den Kuchen für 35 Minuten backen.
    Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

    Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

    Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.
    Um zu testen ob der Low-Carb Kuchen fertig ist, einfach mit einem kleinen Holzstäbchen die Stäbchenprobe machen.
  5. Optional 1 TL Honig etwas erwärmen, so dass er flüssig wird und sich gut verstreichen lässt. Den abgekühlten Kuchen aus der Springform lösen und mit dem Honig vorsichtig einpinseln. Sollte Honig in deiner Form der Low-Carb Ernährung absolut nicht hineinpassen, den Honig einfach weglassen oder auf einen zuckerfreien Sirup zurückgreifen.

    Die zwei Esslöffel Kokosflocken über den fertigen Kuchen streuen und leicht andrücken, fertig. Der Schoko-Kokos-Kuchen schmeckt toll zu allen Arten von Kaffee. Ein toller Low-Carb Kuchen für die ganze Familie.

Schoko-Kokos-Kuchen
Schoko-Kokos-Kuchen


Schreibe einen Kommentar

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dir auch gefallen