14. Dezember 2020

Getupfte Sternschnuppenkekse ⭐️🍪 leckere Low-Carb Plätzchen

  • Start
  • /
  • Magazin
  • /
  • Getupfte Sternschnuppenkekse ⭐️🍪 leckere Low-Carb Plätzchen


Ho ho ho, es weihnachtet sehr…

vom Himmel sind sie gefallen, um euch ein paar schmackhafte Wünsche zu erfüllen. Unsere leckeren getupften Sternschnuppenkekse sollten auf keinem Weihnachtstisch fehlen. Dieses Rezept ist superleicht und schnell zum Nachbacken geeignet.

Also lasst ein paar leckere wünsche in eure Weihnachtszeit. <img draggable=

Viel Spaß beim Backen. <img draggable=

Die Zubereitung

  1. Die Butter würfeln und in der Mikrowelle weich werden lassen. Das Mandelmehl mit dem Erythrit, dem Lebkuchengewürz und dem Salz in einer Schale mischen. Die Butter hinzufügen und in einer Schale und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Keks-Teig in Frischhaltefolie wickeln und 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. Den Backofen auf 160 °C Ober-/ Unterhitze (140 °C Umluft) vorheizen.
    Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

    Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

    Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.
  3. Die Arbeitsfläche mit etwas Mandelmehl bestreuen und den Teig darauf mit den Händen flach ausdrücken. Die Kekse ausstechen und vorsichtig mithilfe eines Messers auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Kekse im Ofen für ca. 10 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die zuckerfreie Schokolade in einem Wasserbad langsam erwärmen. Den Schweif der Sternschnuppe mit der Schokolade einpinseln und auf das Backblech zurücklegen und weiter trocknen lassen.

Getupfte Sternschnuppenkekse
Getupfte Sternschnuppenkekse


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dir auch gefallen