21. Januar 2021

Low-Carb Minutensteakröllchen đŸ€©đŸ«‘ Eiweißpower gefĂŒllt mit buntem GemĂŒse

  • Start
  • /
  • Magazin
  • /
  • Low-Carb Minutensteakröllchen đŸ€©đŸ«‘ Eiweißpower gefĂŒllt mit buntem GemĂŒse


Die Minutensteakröllchen sind schön wĂŒrzig mariniert und haben ein vitaminreiches Innenleben aus verschiedenen GemĂŒsen.

Die Röllchen kannst Du, je nach deinem Geschmack, entweder aus Schweineminutensteaks oder aus Rinderminutensteaks zubereiten. NatĂŒrlich ist auch die FĂŒllung variabel – rolle die Minutensteaks einfach um deine LieblingsgemĂŒsesorten 🙂

Und nun wĂŒnschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen đŸ„°

FĂŒr einen ersten Eindruck haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt.

Die Zubereitung

  1. Bereite zuerst die Soße vor, mit der Du spĂ€ter die Minutensteakröllchen bestreichst. Hierzu schneidest Du den Knoblauch in kleine WĂŒrfel und schwitzt ihn in Kokosöl in einem kleinen Topf an. Gib anschließend das Tomatenmark zu dem Knoblauch und lasse es kurz anrösten. Lösche dann die Mischung mit der Soja-Sauce ab.
  2. Jetzt gibst Du das Erythrit und die Chiliflocken hinzu, rĂŒhrst beides ein und kochst die Soße etwa 10 Minuten lang bis sie eine dickflĂŒssige Konsistenz erreicht hat.
  3. Wasche das GemĂŒse, bzw. ziehe die Zwiebel ab und schneide das GemĂŒse in Streifen.

    Bestreiche die Minutensteaks gleichmĂ€ĂŸig mit der Soße und belege das Fleisch mit den GemĂŒsestreifen.
  4. Jetzt rolle die Minutensteaks vorsichtig zusammen und mit fixiere alles mit einem kleinen Holzspieß. Brate die Minutensteakröllchen in Kokosöl in einer Pfanne rundherum an.

    Bestreiche die Röllchen anschließend gleichmĂ€ĂŸig mit der Soße und gare das Fleisch zuende.
  5. Nimm die fertig gebratenen Röllchen aus der Pfanne und brate nun das restliche GemĂŒse in der Pfanne bissfest.

    Fertig sind die Minutensteakröllchen mit gebratenem GemĂŒse.

Low-Carb Minutensteakröllchen
Low-Carb Minutensteakröllchen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dir auch gefallen