12. Januar 2021

Erdnussbutter-Muffins Low-Carb 🧁🥜 mit Erdnussbutter-Creme

  • Start
  • /
  • Magazin
  • /
  • Erdnussbutter-Muffins Low-Carb 🧁🥜 mit Erdnussbutter-Creme


Muffins sind einfach toll! Diese kleinen Küchlein sind nicht nur superlecker, sondern auch noch so wunderbar schnell gebacken. Kommt überraschend Besuch: Mach einfach Muffins 🙂 Unsere Low-Carb Erdnussbutter-Muffins mit Erdnussbutter-Creme kommen da genau richtig. Ein einzelner Muffin hat nur ca. 3,1 g Kohlenhydrate. Wenn Du Erdnüsse magst, dann wirst Du diese Muffins lieben – und dein Besuch ganz bestimmt auch 🙂

Zum Verzieren der Erdnussbutter-Muffins haben wir übrigens ein praktisches Muffin-Dekorations-Set genutzt.

Die Zubereitung

  1. Den Backofen auf 160 Grad (Umluft) oder 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
    Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

    Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

    Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.
    Für den Muffinteig die Eier mit der Erdnussbutter, der Sahne und dem Xucker leicht schaumig schlagen. Das Mandelmehl mit dem Eiweißpulver Vanille vermischen und mit der Ei-Erdnussbutter-Sahne-Masse verquirlen.
  2. Den Muffinteig auf 12 Muffinformen aufteilen, leicht glattstreichen und für ca. 15 Minuten backen. Anschließend die Erdnussbutter-Muffins gut auskühlen lassen.
  3. Für die Erdnussbutter-Creme die Sahne mit der Erdnussbutter und dem Xucker verquirlen. Anschließend das Eiweißpulver Vanille einrühren und schön cremig schlagen.
  4. Sollte die Creme noch zu weich sein, etwas mehr Eiweißpulver unterrühren. Sollte die Creme zu fest werden, mit etwas mehr Sahne eine cremigere Konsistenz erreichen. Die Erdnussbutter-Creme sollte zum Schluss so fest werden, dass sie nicht auf den Muffins verläuft.
  5. Um die Erdnussbutter-Muffins mit der Creme zu verzieren, die Creme entweder in einen Spritzbeutel füllen oder ein praktisches Muffin-Dekorier-Set nutzen. Damit lässt sich die Erdnussbutter-Creme ganz einfach auf die Muffins spritzen. Guten Appetit.

Erdnussbutter-Muffins Low-Carb
Erdnussbutter-Muffins Low-Carb

Low-Carb Erdnussbutter-Muffins: Alle guten Dinge sind Drei

Low-Carb Muffins zu backen ist nicht immer einfach und quasi eine Wissenschaft für sich. Das Kniffelige daran ist, die Muffins schön saftig zu bekommen und nicht so staubig und knochentrocken. Eine weitere unerwünschte Eigenart von Muffins ist es, wenn die kleinen Dinger zu sehr aufgehen und dabei überquellen. Formschön kann man das dann nicht gerade nennen. Ich hatte auch gerade mit den Erdnussbutter-Muffins so meine abenteuerlichen Erfahrungen gemacht, bis sie mir dann endlich nach etlichen Versuchen gelungen sind 😀

Bei dem allerersten Erdnussbutter-Muffin Backversuch sind die Muffins so sehr aufgegangen, dass sie praktisch aus den Muffinformen sprudelten. Der nächste Versuch war auch nicht viel besser, wieder quoll der Teig über die Ränder der Muffinformen, zwar nicht mehr so stark, wie beim ersten Mal, aber immerhin so viel, dass ich das Ganze nicht mehr Muffin nennen konnte.

Zu allem Überfluss schrumpelten die Muffins beim Erkalten zusammen, so dass sie nur noch die Hälfte ihres Volumens besaßen. Das sah total lustig aus, wenn man nicht so genau hinsah, konnte man die vermeintlichen Erdnussbutter-Muffins für verschrumpelte Pilze halten.

Die Farbe der Schrumpelmuffins unterstützte diesen Eindruck noch nach Kräften. Etwas Positives konnte ich diesem missglückten Muffin-Testlauf aber abgewinnen – diese Muffins waren zumindest vom Geschmack her nahe am Gewünschten dran. Nur die Konsistenz ähnelte doch sehr der von Gummi 😉

Egal, nicht verzagen, sondern weitermachen war meine Parole. Ich wollte nämlich unbedingt leckere Muffins mit Erdnussbutter kreieren. Und wie sagt man so schön: Alle guten Dinge sind Drei 😉 Beim dritten Mal hat es endlich geklappt und meine Low-Carb Erdnussbutter-Muffins sind nicht nur ausgesprochen lecker geworden, sondern auch endlich schön saftig und prima in Form. Für noch mehr Muffin-Glück ist mir die passende Erdnussbutter-Creme für obendrauf auf Anhieb gelungen – der Tag war muffinbackmäßig also ein voller Erfolg 😀



{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dir auch gefallen

>