16. November 2020

Low-Carb Kokos-Pralinen 🥥🍫 Die leckere Alternative zum Low-Carb Bounty

  • Start
  • /
  • Magazin
  • /
  • Low-Carb Kokos-Pralinen 🥥🍫 Die leckere Alternative zum Low-Carb Bounty


Kokosnuss in jedweder Form ist ein großartiges Lebensmittel für die Low-Carb Ernährung – Kokosflocken, Kokosöl und Kokosmilch als Zutaten für viele leckere Low-Carb Rezepte oder einfach das Fruchtfleisch der Kokosnuss zum Knabbern.

Gerade süße Sachen lassen sich wunderbar mit Kokosnuss kreieren – so wie unsere Low-Carb Kokosnuss Pralinen. Viel Spaß mit diesem superleckeren Low-Carb Rezept für Naschkatzen 🙂

Die Zubereitung

  1. Kokosmilch, Kokosöl und Xucker in einen kleinen Topf geben und erhitzen bis sich der Xucker aufgelöst und das Kokosöl sich verflüssigt hat. Anschließend die Kokosraspel einrühren.
  2. Den Topf von der Herdplatte nehmen und etwas abkühlen lassen. Die Chia Samen einrühren, das ganze quellen und vollständig abkühlen lassen.
  3. Die abgekühlte Masse portionsweise zu Pralinen formen. Entweder ganz einfach mit der Hand formen oder etwas aufwändiger, aber auch hübscher, mit Formen deiner Wahl.

    Wir haben für unsere Kokosnuss-Pralinen Austechformen in Herzform genutzt. Zuerst die Masse sorgfältig in die Form drücken und anschließend vorsichtig hinausschieben.
  4. Für die Schokoladenglasur die Sahne erwärmen und die Schokolade unter Rühren langsam darin schmelzen lassen. Vorsicht mit der Hitze: Die Glasur darf nicht zu heiß werden (ca. 35 Grad).
  5. Die Kokosnuss-Pralinen nun mit der Schokoladenglasur überziehen und im Kühlschrank vollständig auskühlen lassen.

Low-Carb Kokos-Pralinen
Low-Carb Kokos-Pralinen


Schreibe einen Kommentar

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dir auch gefallen