Unser Leinsamenbrot ist nicht nur Low-Carb und eiwei├čreich, es kann auch glutenfrei gebacken werden. Willst Du ein glutenfreies Leinsamenbrot, dann achte darauf, dass deine Zutaten auch als glutenfrei gekennzeichnet sind.

Die ├╝bliche im Handel erh├Ąltliche Haferkleie beispielsweise enth├Ąlt meist Spuren von Gluten, wobei Hafer in urspr├╝nglicher Form kein Gluten enth├Ąlt. Durch die gleichen Produktionswege bzw. Verpackungswege verschiedener Produkte werden leider auch oftmals glutenfreie Produkte so mit Spuren von Gluten versehen.

Das gleiche Problem besteht auch mit anderen Lebensmitteln, wie zum Beispiel N├╝ssen, die allergische Reaktionen ausl├Âsen k├Ânnen. Hier muss man also schauen, wie stark man bei einer m├Âglichen Allergie reagiert.

Und nun w├╝nschen wir viel Spa├č beim Nachbacken ­čĹĘÔÇŹ­čŹ│­čĹęÔÇŹ­čŹ│

Die Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen.
    Wichtiger Hinweis: Back├Âfen k├Ânnen je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

    Kontrolliere deshalb grunds├Ątzlich dein Backgut w├Ąhrend des Backens des ├ľfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

    Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.
    Den Quark und die Eier mit dem Handmixer cremig schlagen.
  2. Die gemahlenen Mandeln, die Haferkleie, die geschroteten Leinsamen, das Guarkernmehl und das Natron sorgf├Ąltig vermischen. Anschlie├čend die trockenen Zutaten mit der Quark-Ei-Masse verr├╝hren.
  3. Den Brotteig in eine beschichtete Backform f├╝llen und einmal l├Ąngs mit einem scharfen Messer einritzen. Das Leinsamenbrot f├╝r 45 Minuten in den Ofen schieben, danach aus der Form st├╝rzen und gut ausk├╝hlen lassen.

    Wenn das Brot nicht richtig ausgek├╝hlt ist, kann es innen noch etwas feucht sein. Hier gilt es also einfach noch ein wenig zu warten.

    Ich w├╝nsche dir einen guten Appetit. ­čÖé

Leinsamenbrot
Leinsamenbrot


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das k├Ânnte dir auch gefallen