16. Juli 2020

Teigtaschen à la Ravioli 🥟🍅



Ravioli in Tomatensoße mit Hackfleisch – wer liebt sie nicht? Allerdings Ravioli Low-Carb findest du (noch) in keinem Supermarkt, was also tun?

Mit unseren feinen Teigtaschen à la Ravioli sind wir dem Ravioligenuss auf der Spur und bleiben dabei glutenfrei, Low-Carb und gesund. Probiere die leckeren Teigtaschen in der würzigen Soße einfach einmal aus – du wirst von diesem Rezept begeistert sein.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Zubereiten.

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt.

Die Zubereitung

  1. Lass den Mozzarella abtropfen und schneide die Kugel in kleine Stücke. Gib den Frischkäse dazu und schmelze beides zusammen bei niedriger Leistung langsam in der Mikrowelle.Rühre zwischendurch die Käsemasse, um zu sehen, wie weit der Mozzarella schon geschmolzen ist. Achtung: der Mozzarella sollte nicht kochen. Je nach Mikrowelle und Watteinstellung kann die Zeit zum Schmelzen ca. zwischen 30 Sekunden und 2 Minuten variieren.
  2. Vermische separat in einer Schüssel die Low-Carb Mehle für den Teig, also das Goldleinsamenmehl und das Mandelmehl, mit dem Salz.Gib die Mehlmischung zur Mozzarellamasse und verrühre und verknete alles sorgfältig miteinander. Der Teig ist fast fertig.
  3. Schlage das Ei zum Teig auf und knete das Ei unter die Teigmasse. Das Ei in den Teig einzuarbeiten kann etwas dauern, da es sich nur langsam mit der
    Teigmasse verbindet.
  4. Wickel den fertig gekneteten Teig in Frischhaltefolie und lagere die Teigkugel ca. 2 Stunden im Kühlschrank. Wenn der Teig gekühlt ist, dann ist er etwas fester und klebt weniger.
  5. Bevor es mit dem Teig für die Teigtaschen weitergeht, kannst du die Füllung vorbereiten.Die Zwiebel abziehen und in feine Würfel schneiden. Die Zwiebelwürfel, das Ei, das Paprikapulver, die Gartenkräuter, den geriebenen Parmesan und Salz und Pfeffer nach Geschmack zum Rinderhackfleisch geben. Alle Zutaten für die Füllung sorgfältig vermischen.
  6. Hole die Teigkugel aus dem Kühlschrank, entferne die Frischhaltefolie und lege den Teigtaschen-Teig auf einen Bogen Backpapier. Bedecke den Teig mit einem zweiten Stück Backpapier, drücke den Teig zwischen den Backpapieren zuerst mit den Händen in Form und rolle anschließend den Teig möglichst dünn
    aus.Anschließend kannst du das obere Backpapier einfach vom Teig abziehen.
  7. Für die Teigtaschen kannst du entweder eine Form zum Ausstechen und Formen nutzen, oder den Teig mit dem Messer zurechtschneiden und mit der Hand zu Taschen formen. Wir haben für unsere Teigtaschen eine Form genutzt. Wichtig ist es, die Form gut einzufetten, da sonst der Teig an der Form leicht kleben bleibt.
  8. Steche den Teig mit der Form aus und lege die Teigscheibe in die Form. Nimm etwas Hackfleischfüllung und lege sie in die Mitte der Teigscheibe.Achtung: Nimm nicht zu viel Füllung, sonst lässt sich die Teigtasche nicht mehr schließen.

    Klappe zuerst die Kanten des Teiges an den Scharnieren der Form um, an dieser Stelle würde der Teig beim Schließen der Form sonst zu sehr gequetscht. Falte dann die Teigtasche mithilfe der Form zusammen. Je nachdem, wie dünn du den Teig ausrollen konntest und wie groß deine Teigtaschenform ist, variiert die Anzahl der Teigtaschen, die du aus dem Teig erhältst. Je nachdem, wie dünn du den Teig ausrollen konntest und wie groß deine Teigtaschenform ist, variiert die Anzahl der Teigtaschen à la Ravioli, die du aus dem Teig erhältst. Höchstwahrscheinlich wird einiges an Hackfleischfüllung übrigbleiben, diese kommt dann später ganz einfach mit in die Soße.

  9. Bringe ausreichend Salzwasser oder wahlweise Gemüsebrühe zum Kochen und gare darin ca. 4 Minuten lang die Teigtaschen.Nimm die Teigtaschen anschließend mit der Schaumkelle aus der Flüssigkeit und lasse sie abtropfen und ausdampfen. Stelle die Teigtaschen zur Seite.
  10. Für die Soße brate die übriggebliebene Hackfleischfüllung in einem Topf krümelig. Nimm das Hack aus dem Topf und stelle auch dieses zur Seite.
  11. Röste nun das Tomatenmark in dem Topf rundum etwas an. Lösche das Tomatenmark mit der Gemüsebrühe ab.
  12. Wasche die Tomaten, schneide sie grob in Stücke und gib die Tomatenstücke mit in den Topf in die Gemüsebrühe.Füge auch die getrockneten und marinierten Tomaten, das Paprikapulver den gerebelten Oregano und Salz und Pfeffer nach Geschmack hinzu. Lasse alles ca. 15 Minuten köcheln.
  13. Püriere den Topfinhalt mit dem Pürierstab zu einer feinen Soße. Gib das gebratene Hackfleisch und die gegarten Teigtaschen hinzu.Alles zusammen noch einmal erhitzen und fertig sind die Teigtaschen à la Ravioli. Guten Appetit!

Low-Carb Teigtaschen à la Ravioli
Low-Carb Teigtaschen à la Ravioli


Schreibe einen Kommentar

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dir auch gefallen