3. November 2020

Sauerkraut-Auflauf 🤩🧡 herrlich lecker, Low-Carb

  • Start
  • /
  • Magazin
  • /
  • Sauerkraut-Auflauf 🤩🧡 herrlich lecker, Low-Carb


Unser Low-Carb Sauerkraut-Auflauf kombiniert köstliches Sauerkraut mit Schweinegeschnetzeltem und verschiedenen Gewürzen. Überbacken mit Käse schmeckt der Auflauf einfach nur herrlich. Lass es dir schmecken! <img role=

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen <img role=

Für einen ersten Eindruck haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt.

Die Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober-/ Unterhitze) vorheizen.
    Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

    Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

    Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.
  2. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und würfeln bzw. hacken.
  3. 1 EL vom Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch darin andünsten. Das Sauerkraut mit dem Paprikapulver sowie dem Oregano hinzufügen. Bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten garen lassen.
  4. Inzwischen 1 EL vom Öl in einer Pfanne erhitzen und das Geschnetzelte darin anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Den Schmand mit der Sahne und der Hälfte vom Gouda in einer Schale verrühren.
  6. Das Sauerkraut mit dem Xylit, dem Salz und dem Pfeffer abschmecken.
  7. Eine Auflaufform mit dem restlichen Öl einfetten, das Sauerkraut hineingeben und das Fleisch darauf verteilen. Die Schmand Mischung darauf ausstreichen und den restlichen Käse drüberstreuen. Den Auflauf für ca. 25 Minuten backen.
  8. Den Sauerkraut-Auflauf nach Belieben mit Petersilie garnieren und servieren.

Sauerkraut-Auflauf
Sauerkraut-Auflauf


Schreibe einen Kommentar

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dir auch gefallen