30. Oktober 2020

Kürbis-Käsekuchen 🎃 – Mit Zimt & Ingwer, Low-Carb ❤️

  • Start
  • /
  • Magazin
  • /
  • Kürbis-Käsekuchen 🎃 – Mit Zimt & Ingwer, Low-Carb ❤️


Was ist noch besser als Käsekuchen? <img role= – Natürlich Kürbis-Käsekuchen! Unser frisch gebackener Low-Carb Kürbis-Käsekuchen duftet herrlich nach Zimt und Ingwer.

Die perfekte Kombination aus herbstlichem Kürbis und der weihnachtlich anmutender Gewürze, die ganz leise die Vorfreude auf heimelige Wintertage im Kreise der Liebsten aufkommen lassen.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen <img role=

Für einen ersten Eindruck haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt.

Die Zubereitung

  1. Den Backofen auf 170 Grad Umluft (190 Grad Ober-/ Unterhitze) vorheizen.
    Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

    Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

    Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.
  2. Den Kürbis gründlich waschen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Dann den Kürbis in gesalzenem Wasser weich garen.

    Solltest du keinen Hokkaido-Kürbis verwenden, dann schäle den Kürbis vorher noch.
  3. Während die Kürbisstücke garen, für den Käsekuchen-Boden die weiche Butter, das Ei, den Zitronensaft, das Erythrit, das Xylit und die Gewürze mit dem Handmixer in einer Schüssel verrühren.
  4. In einer separaten Schale die gemahlenen Mandeln mit dem Backpulver und den Flohsamenschalen vermischen. Dann die vermischten trockenen Zutaten unter die Butter-Ei-Masse rühren.
  5. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig hineingeben. Den Teig auf dem Boden verteilen und an den Rändern etwas hochdrücken. Dann den Boden für ca. 15 Minuten vorbacken.
  6. Die weich gegarten Kürbisstücke in einem Sieb abgießen und gut abtropfen lassen. Die Kürbisstücke anschließend mit dem Erythrit, dem Xylit, dem Zimtpulver, dem gemahlenen Ingwer und der Vanille in eine Schale geben und fein pürieren.
  7. Den Frischkäse unter die Kürbismasse rühren. Die Eier separat schaumig schlagen, dann ebenso unter die Kürbis-Frischkäse-Masse rühren.
  8. Die Kürbis-Frischkäse-Masse auf den vorgebackenen Boden in die Springform geben. Den Kürbis-Käsekuchen für mindestens 60 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen backen. Mit einer Stäbchenprobe prüfen, ob der Kuchen gar ist, bei Bedarf ein wenig länger backen.
  9. Den Kürbis-Käsekuchen nach dem Backen gut auskühlen lassen. Wir wünschen dir einen guten Appetit.

Kürbis-Käsekuchen
Kürbis-Käsekuchen


Schreibe einen Kommentar

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dir auch gefallen