24. September 2020

Knusprige Käsepops (gepuffter Käse, Cheese Pop)- Die genialste Low-Carb Knabberei🧀

  • Start
  • /
  • Magazin
  • /
  • Knusprige Käsepops (gepuffter Käse, Cheese Pop)- Die genialste Low-Carb Knabberei🧀


Das ist mal eine wirklich geniale Low-Carb Knabberei und so wahnsinnig einfach zu machen! Die Rede ist von knusprigen Käsepops, bzw. gepuffter Käse oder auch Cheese Pop, die gerade überall die Runde machen und so viele Low-Carber absolut begeistern 🙂

Für diese fantastische Knabberei braucht Du im Grunde nur eine einzige Zutat – nämlich Käse – viel Käse 😉 Das einzige, was Du noch brauchst, ist etwas Geduld – aber es lohnt sich. Versprochen!

Die leckeren Käsepops kannst Du natürlich zum Schluss noch mit deinen Lieblingsgewürzen ordentlich aufpimpen, beispielsweise mit Paprikapulver oder für eine schöne Schärfe mit Chilipulver. Lass dir diese fantastische Low-Carb Knabberei nicht entgehen und laufe am besten gleich los – Käse kaufen 😉

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachmachen <img draggable=<img draggable=

Für einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt.

Die Zubereitung

  1. Zuerst brauchst du Käse, entweder am Stück oder Käsescheiben. Wir haben für unsere Low-Carb Käsepops Gouda verwendet.Schneide den Käse klein – bei Käse am Stück schneide ihn in kleine Würfel. Falls Du Scheiben verwendest, schneide die Scheiben in kleine Quadrate.Käsescheiben haben den Vorteil, dass sie dünner sind als Käsewürfel und somit viel schneller trocknen.
  2. Decke die Käsewürfel bzw. die Käsequadrate mit Küchenpapier ab und lasse den Käse bei Zimmertemperatur trocknen. Die Würfel brauchen ungefähr 4 Tage, die Käsestücke aus den Scheiben sind bereits nach 48 Stunden trocken.

    Wichtig:
    Der Käse muss unbedingt vollständig durchgetrocknet sein! Der Käse wird hart, wenn er trocken ist.Nicht durchgetrockneter Käse pufft nicht richtig auf, er zerläuft eher nur und wird gummiartig zäh.
  3. Wenn der Käse trocken ist, dann heize deinen Backofen auf 220 Grad (Umluft) oder 240 Grad Ober-/Unterhitze vor.

    Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

    Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens.

    Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.


  4. Verteile die getrockneten Käsestücke mit genügend Abstand auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech. Schiebe das Backblech für ca. 3 Minuten in den vorgeheizten Backofen.Am besten, Du bleibst die kurze Zeit vor dem Ofen stehen und beobachtest, wie die Käsestücke zu den Käsepops aufpuffen.

    Sobald im Ofen nichts mehr passiert, kannst Du die Käsepops heraus holen.
  5. Wichtig: Lasse die Käsepops auf keinen Fall braun werden, dann werden sie bitter und schmecken nicht mehr. Schön käsegelb ist die beste Farbe für die Low-Carb Käsepops.
  6. Wenn Du magst, dann würze deine Käsepops noch mit Paprikapulver oder deinen Lieblingsgewürzen. Deiner Fantasie ist hier keine Grenzen gesetzt 🙂 Lass dir die Low-Carb Käsepops schmecken!

Knusprige Käsepops
Knusprige Käsepops


Schreibe einen Kommentar

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dir auch gefallen