23. September 2020

Saftiger Nusskuchen Low-Carb, glutenfrei und ohne Zucker đŸŒ°đŸ«

  • Start
  • /
  • Magazin
  • /
  • Saftiger Nusskuchen Low-Carb, glutenfrei und ohne Zucker đŸŒ°đŸ«


Der klassische Nusskuchen erinnert mich immer sehr an meine Kindheit. Meine Oma hat oft Nusskuchen gebacken und ich habe diesen saftigen Kuchen so gerne verputzt. Nusskuchen ist geradezu fĂŒr einen Low-Carb Kuchen prĂ€destiniert.

Wenn Du darauf achtest, glutenfreies Backpulver zu verwenden, dann hast Du nicht nur einen Low-Carb Nusskuchen mit weniger als 5 g Kohlenhydrate auf 100 g, sondern obendrein noch einen herrlichen glutenfreien Kuchen 🙂

Und nun wĂŒnschen wir dir viel Spaß beim Nachbacken <img draggable=

FĂŒr einen ersten Eindruck, haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt.

Die Zubereitung

  1. Heize deinen Backofen auf 180 Grad (Umluft) oder 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vor.

    Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad aufweisen.

    Kontrolliere deshalb grundsĂ€tzlich dein Backgut wĂ€hrend des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.


    Lasse die Butter weich werden und verrĂŒhre die weiche Butter mit dem Erythrit. Schlage die Eier zu der Buttermasse auf, fĂŒge das Buttervanille-Aroma hinzu und verquirle alles sorgfĂ€ltig miteinander.
  2. Vermische die gemahlenen HaselnĂŒsse sorgfĂ€ltig mit dem Backpulver und dem Zimt.
    Gib die trockene Zutatenmischung dann zur Butter-Ei-Masse und verrĂŒhre alles zu einem gleichmĂ€ĂŸigen Kuchenteig.FĂŒlle den Teig in eine Kuchenform deiner Wahl, z. B. eine Guglhupfform.

    Ich habe im Video eine Springform mit einem Durchmesser von 18 cm mit einem entsprechenden Einsatz genutzt, die einem Guglhupf nahe kommt. Die Form war gerade groß genug fĂŒr die Menge an Teig.
  3. Schiebe den Low-Carb Nusskuchen in den Backofen und lasse ihn ca. 40 Minuten lang backen. Nimm den Kuchen anschließend aus der Form und lasse ihn abkĂŒhlen.
  4. Setze die Schokolade in einem Wasserbad auf und lasse die Schokolade langsam darin schmelzen. Alternativ kannst Du auch 50 g Schlagsahne in einem kleinen Topf erwĂ€rmen und 50 g Schokolade darin schmelzen lassen. Die Glasur wird dann allerdings dickflĂŒssiger und Du solltest dabei besonders aufpassen, dass dir die Masse nicht zu warm wird.Übergieße den erkalteten Nusskuchen dekorativ mit der Schokoladenglasur.

    Bestreue den Kuchen mit den gehobelten HaselnĂŒssen, solange die Schokoglasur noch warm ist und die Nusssplitter daran hĂ€ngen bleiben.
  5. Stelle den Low-Carb Nusskuchen mit der Schokoglasur kalt, bis die Glasur gut fest geworden ist. Wir wĂŒnschen dir einen guten Appetit.

Low-Carb Nusskuchen
Low-Carb Nusskuchen


Schreibe einen Kommentar

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dir auch gefallen