19. Januar 2021

Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf 🤩 Low-Carb, simpel & lecker

  • Start
  • /
  • Magazin
  • /
  • Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf 🤩 Low-Carb, simpel & lecker


Ein weiteres leckeres Low-Carb Rezept der Saison – Köstliches Kürbis-Blumenkohlpüree, herzhaft kombinieret mit Rindergehacktem und vereint in einem feinen Auflauf, das ist unser Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen 🥰

Für einen ersten Eindruck haben wir dir wieder ein Rezept-Video bereitgestellt.

Die Zubereitung

  1. Heize deinen Backofen auf 180 Grad (Umluft) oder 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.
    Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

    Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

    Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.
    Ziehe die Gemüsezwiebel ab und schneide sie in Würfel. Ziehe auch den Knoblauch ab und schneide zwei Zehen klein in feine Würfel. Die anderen beiden Zehen können ganz bleiben.
  2. Wasche den Hokkaido Kürbis gründlich unter fließend Wasser ab. Schneide den Kürbis anschließend einmal längs in der Mitte durch. Nun kannst Du mit einem Löffel ganz leicht die Kerne aus den Kürbishälften heraus schaben. Entferne dann den Strunk am oberen Ende und schneide die Kürbishälften mit einem scharfen Messer in Stücke.
  3. Wasche auch den Blumenkohl gründlich ab, putze den Kohl und entferne die Blätter. Teile den Blumenkohl grob in Röschen auf.
  4. Erhitze Salzwasser in einem Topf und gib die Kürbisstücke hinein. Es sollte soviel Wasser sein, dass alle Kürbisstücke bedeckt sind. Lasse den Kürbis etwa so lange garen, bis das Fruchtfleisch und die Schale weich sind.
  5. Setze gleichzeitig mit dem ersten Topf Wasser einen zweiten Topf für den Blumenkohl auf. Würze das Wasser mit Salz und reichlich Muskatnuss und gare darin den Blumenkohl vor, bis auch er weich ist. Gieße den Blumenkohl und die Kürbisstücke getrennt hintereinander, bzw. in zwei Siebe ab. Lasse beide Gemüse gut abtropfen und ausdampfen.
  6. Gib die Kürbisstücke in eine große Schüssel. Um aus dem Blumenkohl noch so viel Flüssigkeit wie möglich zu entfernen, zerkleinere die Blumenkohlröschen und drücke den Blumenkohl mit der Hand portionsweise kräftig aus.
  7. Gib den Blumenkohl zu dem Kürbis in die Schüssel. Drücke dabei noch einmal mit beiden Händen letzte Reste von Flüssigkeit aus den Blumenkohlportionen.
  8. Nun kommt der Pürierstab zum Einsatz. Würze den Kürbis und den Blumenkohl im Topf mit Pfeffer und Muskatnuss nach Geschmack, gib die zwei ganzen Knoblauchzehen und die Sahne mit hinein. Püriere alles zusammen mit dem Pürierstab zu einem feinen Püree.
  9. Erhitze das Ghee in einer großen Pfanne und brate darin das Rinderhackfleisch portionsweise an, um den Flüssigkeitsverlust zu minimieren. Brate anschließend die Zwiebelwürfel an. Gib den kleingeschnittenen Knoblauch hinzu und schwitze diesen kurz an. Mische anschließend beides mit dem Hackfleisch, würze alles nach Belieben mit Salz und Pfeffer und nimm die Pfanne vom Herd. Das Gehackte muss nicht weiter gebraten werden.
  10. Nimm eine Auflaufform und bedecke den Boden mit der Hälfte des Kürbis-Blumenkohlpürees. 
  11. Fülle anschließend auf diese Schicht das angebratene Rinderhackfleisch.
  12. Darauf kommt als dritte Schicht das restliche Kürbis-Blumenkohlpüree. Bestreue zum Schluss alles mit dem geriebenen Emmentaler. Schiebe den Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf für etwa 20-30 Minuten in den Backofen. Überbacke den Auflauf so lange, bis der Käse die gewünschte Bräunung erreicht hat.
  13. Teile den Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf in der Auflaufform in Stücke und verteile den Auflauf auf Teller. Guten Appetit.

Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf
Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf
Raevoluz® Geschmackspulver


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Das könnte dir auch gefallen

>